“Rheinland-Pfalz erkennt seine Chancen – Die Bewertung von Flächenpotenzialen für eine zukunftsfähige Siedlungsentwicklung (Raum+)”

2019-01-09T11:08:17+01:00
Auftraggeber: Ministerium des Inneren und für Sport; Ministeriumfür Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz
Projektlaufzeit: 2009 – 2011
Projektpartner: Strata GmbH
Referenz: Hier klicken

Das Projekt Raum+ in Rheinland-Pfalz soll dazu beitragen, dass die Festlegungen im neuen rheinland-pfälzischen Landesentwicklungsprogramm eingehalten werden. Vor allem bei dem Ziel „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“ sind die Städte und Gemeinden aktiv beteiligt. Um dieses Ziel zu erreichen ist das Wissen um die Verteilung, Quantität und Struktur der Siedlungsflächenreserven materielle Grundlage für die Entwicklung von Baulandstrategien. Im Vorgängerprojekt „Nachhaltiges Siedlungsflächenmanagement in der Metropolregion Rhein-Neckar“ wurde für die Region Rheinpfalz eine Übersicht der Innenentwicklungspotenziale erstellt, die nun mit methodischen Anpassungen auf das gesamte Land erweitert werden soll.

“Nachhaltiges Siedlungsflächenmanagement in der Metropolregion Rhein-Neckar (Raum+)“

2019-01-09T11:09:25+01:00
Auftraggeber: Verband Region Rhein-Neckar
Projektlaufzeit: 2008 – 2009
Projektpartner: ISL Karlsruhe
Referenz: Hier klicken

Die Ermittlung vorhandener Innenentwicklungspotenziale sowie deren Verfügbarkeit für eine Nutzung für Siedlungszwecke standen im Vordergrund des Kooperationsprojekts. Raum+ bietet regionsweit vergleichbare und gesicherte Planungsgrundlagen, die eine wichtige Basis für eine Mobilisierung dieser Reserven darstellen. Ziel war es, die Grundlagen für ein nachhaltiges Flächenmanagement in Bezug auf die Erhebung und Steuerung strategischer Flächen der Innenentwicklung auf örtlicher und regionaler Ebene aufzubauen.

Nach oben